Insel Pag - Stara Novalja
Insel Pag

Pag ist die südlichste der fünf großen Inseln im Kvarner Golf, zu denen noch Krk, Cres, Lošinj und Rab zählen. Die Insel erstreckt sich 60 km in der Länge. Die größte Breite misst man mit 10 km im ausladenden Südteil; nur um die 2 km breit ist der speerartig vorspringende Nordteil. Die Oberfläche beträgt 270 km. Rund 280 000 Insulaner leben auf Pag. Die zwei größten Orte, Pag und Novalja, zählen je um die 2000 Einwohner, ein Dutzend Dörfer zwischen 200 und 600. Auf steinigem Gelände grasen die Schafe, aus deren Milch der berühmte „paski sir“ (Käse) hergestellt wird. Auch das Lammfleisch von dieser Insel ist im ganzen Land begehrt. Käse und Fleisch verdanken ihren besonderen Geschmack den heftigen Winden der Bora. In beträchtlichen Umfang wird noch Weinbau betrieben. Überall gibt es rote Landweine, als Weißwein geschätzt ist der „Žutica2, der „Gelbe“ aus Pag. Haupteinnahmequelle ist heute der Fremdenverkehr. Die traditionelle Kleinbauern-Landwirtschaft zur Eigenversorgung spielt kaum mehr eine Rolle. Die Insel ist voll herber Schönheit. Steinweiße Karstrücken, karg mit Kräutern bestandene Schafweiden, längs und quer von schnurgeraden Feldsteinmauern durchzogen, Olivenhaine im nackten Fels, sonnendurchglühte Rebfelder und nicht zuletzt die Salzbeete der Salinengärten zeichnen das Bild der Landschaft.




Das Mittelmeer

Das Mittelmeer hat eine Oberfläche von 3.02 Millionen km² und ein Volumen von 4,38 Millionen Kubikkilometern. Im Durchschnitt ist es 1.450 Meter tief. Die maximale Tiefe beträgt 5.092 Meter. Der Tidenhub beträgt 0,5 Meter. Durch den Suez-Kanal gibt es einen Zugang zum Indischen Ozean und durch die Strasse von Gibraltar zum Atlantischen Ozean. Zum Mittelmeer gehören des Weiteren das Ligurische Meer, das Tyrrhenische Meer, die Adria, das Ionische Meer und die Ägäis. Nicht nur Jacques Cousteau war von den Unterwasserwelten Kroatiens begeistert. Die vielen tausend Inseln bergen so manche Faszination und Farbenpracht. Mehrere betauchbare Schiffswracks lassen einen in vergangene Jahrzehnte und Jahrhunderte zurückreisen. Fotografen haben hier unter Wasser ein Mekka seltener Tierarten gefunden. Das klare Wasser an den Felsküsten-abschnitten ist ein wahres El Dorado auch für Schnorchelfans.




Novalja

Die Stadt Novalja liegt auf der Insel Pag. Diese ist geologisch ein Ausläufer des Velebit- Gebirges, das die nördliche Adriaküste Kroatiens dominiert. Nördlich liegt die Insel Rab, westlich die Insel Losinj und im Süden befindet sich ein Ausläufer des Festlands. Mit der Stadt Zadar. Das Zentrum von Novalja wird vom Hafen, der angrenzenden Uferpromenade mit kleinen Geschäften auf der einen Seite und Bistros und Restaurants auf der anderen Seite sowie dem Marktplatz und der Kirche gebildet. Abends bieten die zahlreichen Bars und Bistros die Gelegenheit sich einen schönen Abend zu gestalten. Öffnungszeiten: die Geschäfte sind von 8 bis 20 Uhr den ganzen Tag geöffnet, samstags von 8 bis 14 oder 15 Uhr; eine kleinere Anzahl von Geschäften ist von 8 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr geöffnet, viele Läden haben bis 22 Uhr oder auch sonntags offen, vor allem im Sommer. In größeren Städten gibt es einige Geschäfte, die rund um die Uhr geöffnet sind.




Stara Novalja

Stara Novalja bedeutet auf Deutsch „altes Novalja“. Ca. 2,5 km von Novalja entfernt liegt die Gemeinde Stara Novalja am Rande einer sich nach Nord-Nordwest öffnenden Meeresbucht. Vor Wind und Wellen geschützt liegt der kleine Ort in einer Bucht, genau richtig um einen unvergesslichen Tauchurlaub zu erleben. In Stara Novalja findet man etliche Bars, Bistros und Restaurants.