Tauchplätze
Shark Point

Den Tauchspot Shark Point erreicht man mit dem Schlauchboot in zirka 15 Minuten. Geankert wird an einer zehn Meter tiefen, seicht abfallenden Geröllfläche. Im Bereich ab 15 Metern Tiefe befindet sich eine Sandfläche, die zur Mitte der Bucht hin bis auf 50 Meter abfällt. Getaucht wird zwischen dieser Sandfläche und mehreren Felsformationen. Diese, von kleinen Canyons durchzogenen Felsen, sind sehr stark mit Schwämmen und Gorgonien bewachsen. Den Namen hat dieser Tauchplatz durch recht häufige Begegnungen mit Katzenhaien bekommen. Immer wieder trifft man hier auf diese ungefährliche Haiart, die sich von Krebsen und kleinen Fischen ernährt und auf der Suche nach Beute durch die zerklüftete Unterwasserlandschaft streift. Auch kapitale Drachenköpfe, die mitunter sogar bis zu einem Meter groß werden, sind hier keine Seltenheit. Ausgetaucht wird meistens an einer kleinen Steilwand, die sehr schön bewachsen ist. In den kleinen Höhlen und engen Spalten finden Congas ein ideales Versteck und oft trifft man hier auf Sepien oder Oktopoden.