Tauchplätze
G-Point

Nach zirka 20 Minuten Fahrtzeit mit dem Zodiac erreicht man G-Point. Dieser Spot ist einer der anspruchsvollsten in der Gegend, an der Steilwandliebhaber vollauf ihre Kosten kommen. Geankert wird an einem Felsvorsprung, der in rund acht Metern Tiefe liegt. Direkt darunter fällt die Steilwand auf bis zu 50 Meter Tiefe ab. Hier kann man den Tauchgang mit einem wunderschönen Abstieg beginnen, und auf rund 40 Metern gelangt man zur Attraktion des Platzes: einen gut einen Meter großen, gelben Gorgonienfächer, der durch seine Unberührtheit ein beliebtes Motiv für Unterwasserfotografen ist. Da die Nullzeit hier sehr kurz ist, geht es relativ zügig wieder in den 25-Meter-Bereich, wo man entlang der Steilwand weiter taucht. Die Wand ist überall von tiefen Rissen durchzogen, in denen sehr viel Blaustreifenspringkrebse leben.